Datum: 18. September 2006 
Alarmzeit: 00:00 Uhr 
Alarmierungsart: Melder (Analog) 
Einsatzort: Remagen 
Fahrzeuge: TLF 16/25 , DLK 23/12 , LF 8/6  
Weitere Kräfte: Feuerwehr Remagen – Einheit Oberwinter , Feuerwehr Remagen – Einheit Rolandswerth  


Einsatzbericht:

Am Montag den 18.09.2006 wurden die Einheiten Oberwinter und Rolandswerth um 14.09 Uhr von der PI Remagen über FME alarmiert. Anlass war ein Küchenbrand in der Ortslage Bandorf. Mehrere Fahrzeuge der beiden Einheiten verließen bereits kurz nach der Alarmierung die Gerätehäuser, die Einheit Remagen rückte unterstützend mit einem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) und einer Drehleiter (DLK 23/12) aus. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befanden sich keine Personen mehr im Haus, der Angriffstrupp ging unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Er konnte jedoch kein offenes Feuer vorfinden, ursächlich für die starke Rauchentwicklung war ein Toastbrot, welches zu lange in der Mikrowelle erhitzt worden war. Die Einsatzkräfte lüfteten das Gebäude, wenige Zeit später konnte das Haus den Besitzern übergeben werden. Einsatzende war um 15.02 Uhr.